KELVIN WMS enthält eine Fülle von logistischen Stammdaten, etwa zu Artikeln, Lieferanten, Kunden sowie für lagerspezifische Eigenschaften, die für die reibungslose Funktion notwendig sind und pro Mandant gepflegt werden können.

Artikelstamm

Für den Artikelstamm kann das übergeordnete ERP- oder Shopsystem als führendes System eingesetzt werden. Artikel und Materialien können nur ins System aufgenommen werden, wenn vom übergeordneten System der Artikelstamm übertragen wurde.

Lieferantenstamm

Des Weiteren können im WMS Lieferantenstämme gepflegt oder vom Host übergeben werden. Auf Basis des Lieferantenstamms können Lieferantenbestellungen oder Lieferavisen, zu denen im Wareneingangsprozess gebucht wird, verwaltet werden.

Stücklistenverwaltung

Der Artikelstamm ermöglicht Artikel, die aus mehreren Komponenten bestehen, z.B. Gartenset bestehend aus Tisch, Bank und 3 Stühlen. Die Stücklistenauflösung in der Kommissionierung führt dazu, dass ein Bestand aus mehreren Lager- und somit Versandeinheiten bestehen kann.

Dynamische Gebindeverwaltung

Gebindeeinheiten von Artikeln können beliebig geschachtelt werden. Dabei ist der Anzahl der Gebindeeinheiten keine Grenze gesetzt. D.h. auch Paletten, LKW-Ladungen oder Container können als Gebindeeinheit angelegt werden. Für jede Gebindeeinheit können eigene Abmaße und Gewichte eingepflegt werden. In den Strategien der Kommissionier- Nachschub- und Versandplanung kommen diese Gebindedaten zur Anwendung.

Kundenstamm

Kelvin WMS ist in der Lage Kundenstämme zu verwalten. In der Regel werden die Kundenstammdaten vom Host-System dem WMS bereitgestellt. Die Kundenstammdaten finden neben der Auslieferung auch in der Retourenbearbeitung Anwendung.