Dürfen wir vorstellen?
Das ist KELVIN WMS.

Warum KELVIN WMS eine Überlegung wert ist?
Weil wir die Branche wie aus dem Effeff kennen. 

Eine Software, alle Möglichkeiten, Ihre Intralogistik: KELVIN WMS ist ein Lagerverwaltungs- und Lagersteuerungssystem, das modular aufgebaut ist und sich optimal an Ihre Logistikanforderungen anpasst. Damit werden Prozesse effizienter, transparenter und leistungsfähiger bei gleichzeitig steigender Qualität.

Die KELVIN WMS-Keyfacts:

  • Entwickelt von Praktikern für Praktiker
  • Beratung durch fachkompetente Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen in den Bereichen Software und Logistik
  • Für manuelle als auch (teil)automatisierte Lager
  • Branchenunabhängiger Einsatz
  • Modularität auf allen Ebenen
  • Einfach individualisierbar bei Aufrechterhaltung der Releasefähigkeit
  • Funktionale Abdeckung für alle Prozesse von Wareneingang bis zum Versand

 

Effizienter, transparenter, leistungsfähiger:
Starten Sie mit KELVIN WMS jetzt in die Zukunft !

Ihr Ansprechpartner

Falko Rotter

"Wo andere IT-Systeme mit ihren Standard­funktionen an Grenzen geraten, fängt KELVIN WMS erst an."

03677 799269-0info@exorpro.com

Zeit für einen kleinen Insight:

Das kann KELVIN WMS bereits in der Standardversion.

Die Bestands­verwaltung erfolgt auf der Ebene des Bestands­quants. Diesem werden alle Artikel­eigen­schaften zugeordnet. Es ist z.B. möglich, unter­schied­liche Gebinde­einheiten auf­grund unter­schied­licher Liefe­ranten in einem Lager zu verwalten.

mehr erfahren »

Bestandsverwaltung

Die Bestandsverwaltung erfolgt im KELVIN WMS auf der Ebene des Bestandsquants. Diesem werden alle Artikeleigenschaften zugeordnet. So ist es z.B. möglich, unterschiedliche Gebindeeinheiten aufgrund unterschiedlicher Lieferanten in einem Lager zu verwalten.

Quantenkonzept mit bestandstrennenden Merkmalen

  • mandantenfähig
  • unterschiedliche Bestandsarten verwaltbar

LHM- und LE-Verwaltung

  • beliebige Lager-, Transport und Versandhilfsmittel können verwaltet werden
  • Zuordnung von Quanten zu Lagereinheiten in den laufenden Prozessen
  • Schachtelung von Lagereinheiten möglich
  • mehrere Lagereinheiten auf einem Lagerplatz möglich

KELVIN WMS enthält eine Fülle von logistischen Stamm­daten, etwa zu Artikeln, Liefe­ranten, Kunden sowie für lager­spezifische Eigen­schaften, die für die reibungs­lose Funktion notwendig sind und pro Mandant gepflegt werden können.

mehr erfahren »

Stammdaten verwalten

KELVIN WMS enthält eine Fülle von logistischen Stammdaten, etwa zu Artikeln, Lieferanten, Kunden sowie für lagerspezifische Eigenschaften, die für die reibungslose Funktion notwendig sind und pro Mandant gepflegt werden können.

 

  • Artikelstamm
    Für den Artikelstamm kann das übergeordnete ERP- oder Shopsystem als führendes System eingesetzt werden. Artikel und Materialien können nur ins System aufgenommen werden, wenn vom übergeordneten System der Artikelstamm übertragen wurde.
     
  • Lieferantenstamm
    Des Weiteren können im WMS Lieferantenstämme gepflegt oder vom Host übergeben werden. Auf Basis des Lieferantenstamms können Lieferantenbestellungen oder Lieferavisen, zu denen im Wareneingangsprozess gebucht wird, verwaltet werden.
     
  • Stücklistenverwaltung
    Der Artikelstamm ermöglicht Artikel, die aus mehreren Komponenten bestehen, z.B. Gartenset bestehend aus Tisch, Bank und 3 Stühlen. Die Stücklistenauflösung in der Kommissionierung führt dazu, dass ein Bestand aus mehreren Lager- und somit Versandeinheiten bestehen kann.
     
  • Dynamische Gebindeverwaltung
    Gebindeeinheiten von Artikeln können beliebig geschachtelt werden. Dabei ist der Anzahl der Gebindeeinheiten keine Grenze gesetzt. D.h. auch Paletten, LKW-Ladungen oder Container können als Gebindeeinheit angelegt werden. Für jede Gebindeeinheit können eigene Abmaße und Gewichte eingepflegt werden. In den Strategien der Kommissionier- Nachschub- und Versandplanung kommen diese Gebindedaten zur Anwendung.
     
  • Kundenstamm
    Kelvin WMS ist in der Lage Kundenstämme zu verwalten. In der Regel werden die Kundenstammdaten vom Host-System dem WMS bereitgestellt. Die Kundenstammdaten finden neben der Auslieferung auch in der Retourenbearbeitung Anwendung.

Im KELVIN WMS kann die gesamte Auftrags­über­nahme und Auftrags­verarbeitung automa­tisiert werden. Aufträge können nach Mandant, Kunde, Lager­bereich, Auftragsart, Artikel­spektrum klassi­fiziert und in unter­schied­liche Auftrags­pools einge­steuert werden.

mehr erfahren »

Auftragsbearbeitung

Im KELVIN WMS kann die gesamte Auftragsübernahme und Auftragsverarbeitung automatisiert werden. Aufträge können nach Mandant, Kunde, Lagerbereich, Auftragsart, Artikelspektrum klassifiziert und in unterschiedliche Auftragspools eingesteuert werden.

  • Überwachung der Kommissionier- und Nachschubabarbeitung
  • Regelbasierte Strategien zur Planung der Entnahmeorte/Nachschubvorgänge in einem Pool
  • Entnahme von Ganzpaletten
  • Negativkommissionierun
  • Volumenabhängige oder absatzorientierte (ABC-Klasse) Zonenwahl
  • Vorzugsplätze
  • Dynamische Lagerorte und Tagesrenner
  • Restmengenentnahme
  • Nachschubsteuerung
  • Automatische Planung von Nachschüben
  • Automatische Bestimmung von Platzkapazitäten
  • Bestimmung von Nachschubeinheiten (Behälter) und Erzeugung von Transportaufträgen
  • Berücksichtigung von Gebinden in Kommissionier- und Nachschubprozessen
  • Lagerübergreifender Nachschub
  • Mehrstufiger Nachschub (automatisches Kleinteilelager als Puffer)
  • Packstückweises Einsteuern von Großsendungen, obwohl Rest auf Nachschub wartet
  • Kommissionierverfahren
    • Packstückbezogene Kommissionierung (Pick-Pack)
    • Zonenserielle Kommissionierung mit Übergabepunkten
    • Zonenparalelle Kommissionierung mit anschließender Konsolidierung der Packstücke
    • Zweistufige Kommissionierung
    • Einzelauftragskommissionierung
    • Einpösterkommissionierung, auch gemischte Artikel
    • 1-Stück-Kommissionierung
    • Multi-Order-Pick (mit Sammelliste oder Kommissionier-Rack)
    • Ware zum Mann-Verfahren
    • Weiterreichverfahren
  • Einsteuerung von Aufträgen
  • Prioritätssteuerung mit Berücksichtigung der Nachschubsituation
  • Automatischer/manueller Abruf
  • Kommissionierdurchführung
    • Beleghaft
    • Mobile Terminals
    • Pick-By-Light
    • Pick-By-Voice
  • Mindermengenkorrekturen
  • Fehlmengenbearbeitung
  • Stornoabwicklung mit Host-System
  • Ersatzaufträge zur Fehlmengenkommissionierung

Mit KELVIN WMS sind Prozesse sowohl bei Retouren aus dem Handel als auch bei Retouren im End­kunden­geschäft vorhanden.

mehr erfahren »

Retourenbearbeitung

Mit KELVIN WMS sind Prozesse sowohl bei Retouren aus dem Handel als auch bei Retouren im Endkundengeschäft vorhanden.

  • Online-Abfrage an ERP zur Genehmigung der Retoure via Webservice möglich
  • Zuordnung der Retoure zu Kunde, Auftrag oder RMA
  • Seriennummernabgleich
  • Vereinfachte Vereinnahmung avisierter Retouren
  • Feststellung Retourengrund und Artikelzustand
  • Regelbasierte Entscheidung über Verwendung der Ware
    • Gutlager
    • Reparatur
    • Verfolgbare Rücklieferung an Hersteller der Reparatur
    • B-Waren-Verwaltung
  • Folgeprozesse, wie Wiedereinlagerung, Vernichtung, Aufbereitung, Rücksendung an Kunden/Lieferanten definierbar

KELVIN WMS unterstützt alle gängigen Inventur­verfahren. KELVIN WMS ermöglicht die revisions­sichere, gemischte Lage­rung der Ware mehrerer Mandanten in einem Lager­bereich. Dabei können die Mandanten auch unter­schied­liche Inventur­termine haben.

mehr erfahren »

Inventur

KELVIN WMS unterstützt alle gängigen Inventur­verfahren. KELVIN WMS ermöglicht die revisions­sichere, gemischte Lagerung der Ware mehrerer Mandanten in einem Lager­bereich. Dabei können die Mandanten durchaus unter­schiedliche Inventur­termine haben.

  • Permanente Inventur
  • Inventur durch Einlagerung
  • Stichtags­inventur
  • Kleinmengen­inventur
  • Nulldurchgangs­kontrolle

KELVIN WMS ermöglicht es durch Mehrwert­dienstleistungen Sonder­bearbeitungen im Logistik­prozess durchzuführen. 

mehr erfahren »

Value Added Services

KELVIN WMS ermöglicht es durch Mehrwertdienstleistungen Sonderbearbeitungen im Logistikprozess durchzuführen. 

  • Pflege von kunden-/artikel-/lieferantenbezogenen Handlungsanweisungen für dezierte Prozesse (Wareneingang, Retoure, Kommissionierung, Versand, etc.)
  • Artikel-Etikettierung im Wareneingang, Warenausgang, seperat
  • Druck kundenspezifischer Dokumente in Kommissionierung/Versand
  • Umpackung, Set-Bildung, Set-Auflösung an Aktionsplätzen - automatische Anforderungen und Wiedereinlagerung
  • Handlungsanweisungen für die Aktionsplätze zur Bearbeitung

KELVIN WMS sichert den Waren­eingang durch eine flexible Konfigu­ration der Teil­prozesse ab und unter­stützt auch Neben­prozesse wie Paletten­tausch und Abrechnung von Zusatz­leistungen.

mehr erfahren »

Wareneingang

Der Wareneingangsprozess ist ein Schlüsselprozess in jedem Lager. KELVIN WMS sichert den Prozess durch eine flexible Konfiguration der Teilprozesse ab und unterstützt auch Nebenprozesse wie Palettentausch und Abrechnung von Zusatzleistungen (Zusatzmodule).

  • Annahmeprozess: Jedes Colli erhält beim Entladen einen Barcode, damit die Zuordnung zur Lieferung erhalten bleibt
  • Abgleich zur Lieferantenbestellung möglich. Automatische Rückmeldung der Lieferung an das ERP-System
  • Ungeplante Wareneingänge ohne Lieferantenbestellung möglich
  • Erfassung von Artikelstammdaten und Artikeltopologie während des Wareneingangsprozess
  • Qualitätsmanagement
    • Buchen in Qualitätskontrollbestand
    • Prüfquote am Lieferanten
    • Mängelprotokoll
    • Prüfung Anlieferungsrichtlinien
    • Rücksendung an Hersteller

Im KELVIN WMS lassen sich die gängigen Versand­systeme inte­grieren oder es können die inte­grierten fracht­führer­spezifischen Versand­module genutzt werden.

mehr erfahren »

Versand

Im KELVIN WMS lassen sich die gängigen Versandsysteme integrieren oder es können die integrierten frachtführerspezifischen Versandmodule genutzt werden.

  • Abarbeitung im Pick&Pack
  • 100%-Kontrolle am Packplatz durch Scan (Artikel, Gebinde, Charge, Seriennummer) möglich
  • Konsolidieren von Packlisten eines Auftrag am Packplatz zu einem Versandpackstück
  • Aufsplitten einer Packliste am Packplatz zu mehreren Versandpackstücken
  • Einbindung von Wägeterminals zur automatischen Gewichtsermittlung (ggf. zusätzlicher Treiber notwendig)
  • Automatisch berechneter Kartonagevorschlag und ggf. dessen Korrektur
  • Adresskorrektur im Versandprozess möglich
  • Automatische Versandwegbestimmung, regelbasiert, pro Kundenauftrag
  • Erzeugung sämtlicher Versandpapiere inkl. Etiketten, Speditionsübergabescheine, Nachnahmebelege
  • Durchführung von Tagesabschlüssen
  • Versandstatistik
     

Eine Auswahl der unterstützten Transportdienstleister:

  • Deutscher Paketdienst (DPD)
  • DHL Deutschland
  • FedEx GEL Express Logistik
  • General Logistic Systems (GLS)
  • General Overnight (GO!)
  • Hermes Versand
  • TNT
  • Trans-o-flex
  • Post Brief
  • United Parcel Service (UPS)
  • Cargoline Speditionsverbund
  • Yodel

Die spezifischen Frachtführer-Module bzw. die jeweilige Schnittstelle zu einem dedizierten Versandsystem sind separat zu lizenzieren oder ggf. zur Herstellung zu beauftragen. Es ist grundsätzlich auch ein Mischbetrieb von internen Frachtführer-Modulen und externen Versandsystemen möglich.

Kommis­sionierung und Nach­schub sind durch eine ausge­klügelte Prioritäts­steuerung eng mit­einander verzahnt. Im KELVIN WMS kann sowohl nach dem Wellen- als auch dem Fluss­prinzip gearbeitet werden.

mehr erfahren »

Kommissionierung und Nachschub

Kommissionierung und Nachschub sind durch eine ausgeklügelte Prioritätssteuerung eng miteinander verzahnt. Im KELVIN WMS kann sowohl nach dem Wellen- als auch dem Flussprinzip gearbeitet werden.

  • Überwachung der Kommissionier- und Nachschubabarbeitung
  • Regelbasierte Strategien zur Planung der Entnahmeorte/Nachschubvorgänge in einem Pool
  • Entnahme von Ganzpaletten
  • Negativkommissionierung
  • Volumenabhängige oder absatzorientierte (ABC-Klasse) Zonenwahl
  • Vorzugsplätze
  • Dynamische Lagerorte und Tagesrenner
  • Restmengenentnahme
  • Nachschubsteuerung
  • Automatische Planung von Nachschüben
  • Automatische Bestimmung von Platzkapazitäten
  • Bestimmung von Nachschubeinheiten (Behälter) und Erzeugung von Transportaufträgen
  • Berücksichtigung von Gebinden in Kommissionier- und Nachschubprozessen
  • Lagerübergreifender Nachschub
  • Mehrstufiger Nachschub (automatisches Kleinteilelager als Puffer)
  • Packstückweises Einsteuern von Großsendungen, obwohl Rest auf Nachschub wartet
  • Kommissionierverfahren
    • Packstückbezogene Kommissionierung (Pick-Pack)
    • Zonenserielle Kommissionierung mit Übergabepunkten
    • Zonenparalelle Kommissionierung mit anschließender Konsolidierung der Packstücke
    • Zweistufige Kommissionierung
    • Einzelauftragskommissionierung
    • Einpösterkommissionierung, auch gemischte Artikel
    • 1-Stück-Kommissionierung
    • Multi-Order-Pick (mit Sammelliste oder Kommissionier-Rack)
    • Ware zum Mann-Verfahren
    • Weiterreichverfahren
  • Einsteuerung von Aufträgen
  • Prioritätssteuerung mit Berücksichtigung der Nachschubsituation
  • Automatischer/manueller Abruf
  • Start- und Endescan
  • Kommissionierdurchführung
    • Beleghaft
    • Mobile Terminals
    • Pick-By-Light
    • Pick-By-Voice
  • Mindermengenkorrekturen
  • Fehlmengenbearbeitung
  • Stornoabwicklung mit Host-System
  • Ersatzaufträge zur Fehlmengenkommissionierung

Das Modul Waren­aus­gang bietet die Möglich­keit, die Bereit­stellung und Übergabe der Ware an den Fracht­führer system­gestützt durch­zu­führen.

mehr erfahren »

Warenausgang

Das Modul Warenausgang bietet die Möglichkeit, die Bereitstellung und Übergabe der Ware an den Frachtführer systemgestützt durchzuführen.

  • Verwaltung von Versandeinheiten auf LE-Nummern (z.B. Corletten) und Zurodnung der Versandpackstück per Scan (Dialog, MDE)
  • Verwaltung von Warenausgangstoren
  • Eröffnung eines Warenausgangs mit WA-Tor und Frachtführer
  • Verladung durch Scan der LE und WA-Tors
  • Abschluss Warenausgang und Ausbuchen der Waren mit tatsächlicher Übergabe an Frachtführer
  • Druck einer Übergabequittung

Im KELVIN WMS kann die lagerung durch einen Strategie­bausatz automatisiert erfolgen. Durch die Volumen­berechnung oder eine Vorgabe der Höhen­klasse sucht KELVIN WMS die passende Lagerungs­zone und auf Wunsch eine Vorschlags­liste mit passenden Fächern.

mehr erfahren »

Lagerung

Im KELVIN WMS kann die Lagerung durch einen Strategiebausatz automatisert erfolgen. Durch die Volumenberechnung oder eine Vorgabe der Höhenklasse sucht KELVIN WMS die passende Lagerungszone und auf Wunsch eine Vorschlagsliste mit passenden Fächern. 

  • Lagerstrategien für automatisierte Bereiche
    • Gleichmäßige Gassenauslastung
    • Redundante Lagerung gleicher Artikel in verschiedenen Gassen 
    • Berücksichtigung von Zonenrestriktionen (Gefahrgut, Temperatur, LHM, Höhenklassen, ABC-Klassen)
  • Lagerstrategien für manuelle Bereiche 
    • Finden geeigneter Lagerplätze nach parametrisierbaren Strategien
    • Volumenabhängige Lagerung in bestimmte Zonen (Nachschub, Kommissionierung)
    • Artikel/Artikelgruppen-Zuordnung zu betsimmten Zonen
    • Bewertung des Absatzverhaltens (ABC-Klasse) für die Wahl der Lagerungszone/des Lagerungsplatzes
    • Eingriffsrechte für Nutzer durch manuelle Platzwahl
    • Einlagerung von LHM, LE, Mischbelegung
       

 

 

Das Verpacken ist ein komplexer Prozess, der nicht nur die Artikel- und Verpackungs­restriktionen beachten, sondern auch auf Vorgaben der Kunden und die gewählten Rücksicht nehmen muss. KELVIN WMS erfüllt nicht nur diese Anforderungen, sondern bringt auch noch einen integrierten 3D-Pack­algorithmus mit, um eine optimale Pakung zu erreichen.

mehr erfahren »

Verpackung

Das Verpacken ist ein komplexer Prozess, der nicht nur die Artikel- und Verpakungsrestriktionen beachten, sondern auch auf Vorgaben der Kunden und die gewählten Versandwege Rücksicht nehmen muss. KELVIN WMS erfüllt nicht nur diese Anforderungen, sondern bringt auch noch einen integrierten 3D-Packalgorithmus mit, um eine optimale Packung zu erreichen.

  • Packmittelserien
  • Packschema am Kundenauftrag
  • 3D-packalgorithmus
  • Packmittelauswahl
  • Verpackungszonen zuordnen von Packmitteln zu Arbeitsbereichen, mandanten, Kunden, Versandwege
  • Berücksichtigung Maximalgewichte (Kunde, Versandweg, Auftrag, Kartonage)
  • Verpacken von Rollenware
  • Zusammenpackverbote
  • Artikelreines Packen
  • Mehrstufige Verpackung
  • Vermeidung von Positionssplitts
  • Versand von versandfertigen Artikeln
  • Verwalten von Packhilfsmitteln
  • Berücksichtigung von Gebinden

Ihr Draht zu uns: